APA - Austria Presse Agentur

Eishockey: Absagenflut im ÖEHV-Team, Bader setzt auf zehn Debütanten

09. Nov 2021 · Lesedauer 1 min

Für das anstehende Vier-Nationen-Turnier in Jesenice muss ÖEHV-Teamchef Roger Bader einige Veränderungen in der Kaderplanung vornehmen.

Eishockey-Teamchef Roger Bader hat seinen ohnehin bereits sehr jungen Kader für das Viernationen-Turnier in Jesenice aufgrund von sieben Ausfällen kräftig umbauen müssen. Ramon Schnetzer, Stefan Ulmer, Martin Ulmer, Nico Feldner, Stefan Gaffal, Daniel Obersteiner und Lucas Thaler sagten allesamt wegen Verletzungen oder Erkrankungen ab. Bader nominierte Oliver Achermann, Philipp Wimmer, Michael Kernberger, Julian Pusnik, Lukas Bär, Clemens Paulweber und Niklas Würschl nach.

Dadurch stehen für die kommenden Länderspiele zehn A-Team-Debütanten im 26-Mann-Aufgebot. Zudem setzt Roger Bader auf 23 Spieler aus der heimischen ICE Hockey League. Die Schweden-Legionäre Marco Kasper und Thimo Nickl bzw. Bernd Wolf (HC Lugano, SUI) sind die einzigen Legionäre im Kader. Österreich trifft im Zuge eines Vier-Nationen-Turniers in Jesenice von Donnerstag bis Samstag auf Weißrussland, Frankreich und Gastgeber Slowenien. Es ist das erste Zusammenkommen des Teams seit der verpassten Olympia-Qualifikation Ende August. 

Maximilian PatakQuelle: Agenturen / Redaktion