APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AL BELLO

Eagles sichern sich als erstes NFL-Team Play-off-Platz

12. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

Die Philadelphia Eagles haben als erste Mannschaft in der National Football League (NFL) den Sprung in die Play-offs fixiert.

Das Team um Quarterback Jalen Hurts feierte am Sonntag beim 48:22-Auswärtserfolg bei den New York Giants ihren zwölften Saisonsieg im 13. Spiel und sind bei noch vier ausstehenden Runden im Grunddurchgang das beste Team der Liga. Kurz vor dem Einzug in die Postseason sind auch die Kansas City Chiefs, die 34:28 bei den Denver Broncos gewannen.

"Mr.Irrelevant" besiegt Brady

Die Schlagzeilen in den US-Sportmedien beherrschte am Sonntag jedoch ein anderer. Der Rookie-Quarterback der San Francisco 49ers, Brock Purdy, gewann bei seinem Startelf-Debüt gegen die von NFL-Legende Tom Brady angeführten Tampa Bay Buccaneers klar mit 35:7. Der 22-Jährige warf dabei zwei Touchdown-Pässe und lief einmal selber in die Endzone. San Francisco kann sich dadurch mit einem Sieg am Donnerstag gegen die Seattle Seahawks einen Play-off-Platz sichern.

Lob vom Trainer

Purdy, der erst wegen der Verletzungen der beiden 49ers-Quarterback Trey Lance und Jimmy Garoppolo zum Zuge kam, war im diesjährigen Draft als letzter Spieler an der 262. Stelle ausgewählt worden und trug daher den traditionellen Titel "Mr. Irrelevant". Diese Bezeichnung dürfte Purdy nach seiner Leistung gegen Brady, der erstmals gegen einen Startelf-Debütanten auf der Spielmacher-Position verlor, abgelegt haben. "Er hat einen großartigen Job gemacht, ich denke ihr habt das alle gesehen. Es ist wirklich beeindruckend, wie er spielte", lobte 49ers-Cheftrainer Kyle Shanahan den Rookie.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo