APA/AFP/JOE KLAMAR

Das sind die möglichen EM-Quali-Gegner des ÖFB-Teams

29. Sept. 2022 · Lesedauer 2 min

Die letzten Spiele der UEFA Nations League wurden am Dienstag absolviert, somit steht nun die Einteilung der Töpfe für die kommende Qualifikation zur EM 2024 in Deutschland fest.

Am 9. Oktober, um 12 Uhr werden in Frankfurt die Gruppen ausgelost (puls24.at überträgt live), Österreich wird nach dem Abstieg in Liga B aus dem zweiten Topf gezogen. Dementsprechend könnte dem ÖFB-Team zumindest ein Großkaliber aus Topf eins drohen, doch auch in den weiteren Pools befinden sich starke Nationalteams.

Die 53 teilnehmenden Nationen werden in zehn Gruppen (sieben Fünfer- und drei Sechsergruppen) gelost, wobei die jeweiligen Gruppensieger aus der Liga A - also die Niederlande, Kroatien, Spanien und Italien - zwingend Fünfergruppen anführen, um das Final-Four-Turnier der Nations League zeitgleich mit den EM-Quali-Runden drei und vier durchführen zu können.

Die Topf-Einteilung im Überblick:

Topf 1: Niederlande, Kroatien, Spanien, Italien, Dänemark, Portugal, Belgien, Ungarn, Schweiz, Polen

Topf 2: Frankreich, ÖSTERREICH, Tschechien, England, Wales, Israel, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Schottland, Finnland

Topf 3: Ukraine, Island, Norwegen, Slowenien, Irland, Albanien, Montenegro, Rumänien, Schweden, Armenien

Topf 4: Georgien, Griechenland, Türkei, Kasachstan, Luxemburg, Aserbaidschan, Kosovo, Bulgarien, Färöer, Nordmazedonien

Topf 5: Slowakei, Nordirland, Zypern, Belarus, Litauen, Gibraltar, Estland, Lettland, Republik Moldau, Malta

Die Qualifikation wird zwischen März und November 2023 ausgetragen, sowohl der Gruppenerste als auch -zweite qualifizieren sich für die EM 2024. Vom 21. bis 26. März 2024 findet ein Playoff-Turnier unter 12 Nationen statt, um die letzten drei EM-Teilnehmer zu ermitteln. Dieses wird in denselbem Format wie für die WM 2022 ausgetragen.

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen 

Quelle: Redaktion / Laola1.at