APA - Austria Presse Agentur

Clippers in zweiter Play-off-Runde - Denver glich aus

31. Aug 2020 · Lesedauer 2 min

Die Los Angeles Clippers stehen in der zweiten Play-off-Runde der National Basketball Association (NBA). Der Titelfavorit setzte sich am Sonntag in Orlando 111:97 gegen die Dallas Mavericks durch und gewann damit die "best of seven"-Serie 4:2. Die Denver Nuggets feierten anschließend dank 50 Punkten von Jamal Murray einen 119:107-Erfolg über Utah Jazz und schafften damit den 3:3-Ausgleich.

Die Los Angeles Clippers stehen in der zweiten Play-off-Runde der National Basketball Association (NBA). Der Titelfavorit setzte sich am Sonntag in Orlando 111:97 gegen die Dallas Mavericks durch und gewann damit die "best of seven"-Serie 4:2. Die Denver Nuggets feierten anschließend dank 50 Punkten von Jamal Murray einen 119:107-Erfolg über Utah Jazz und schafften damit den 3:3-Ausgleich.

Im ersten Match des Tages hatten die Boston Celtics im Auftaktspiel der zweiten Runde den Titelverteidiger Toronto Raptors 112:94 abgefertigt. Der Rekordchampion (17 Titel/zuletzt 2008) überzeugte dabei mit einer starken Teamleistung, während der Vorjahresmeister auf ganzer Linie enttäuschte.

Die Clippers wurden einmal mehr von Kawhi Leonard (33 Punkte, 14 Rebounds, 7 Assists) angeführt. Bei Dallas stach in Abwesenheit des am Knie verletzten "Big Man" Kristaps Porzingis (2,21 m) neuerlich Jungstar Luka Doncic (38 Punkte, je 9 Rebounds und Assists) heraus.

Der Sieger des Duells zwischen Denver und Utah bekommt es in der nächsten Runde mit den Clippers zu tun, die Entscheidung fällt in der Nacht auf Mittwoch (ab 2.30 Uhr MESZ). Auch die sechste Partie der Serie avancierte zu einem Privatduell zwischen Murray und Jazz-All-Star Donovan Mitchell, der mit 44 Punkten zum bereits dritten Mal in dieser Postseason die 40-Zähler-Marke knackte. Der 23-jährige Kanadier Murray hat in den jüngsten drei Spielen 50, 42 und 50 Punkte erzielt.

Quelle: Agenturen