APA/APA/AFP/PAU BARRENA

Chelsea holt vor Transferschluss Aubameyang und Zakaria

02. Sept. 2022 · Lesedauer 2 min

Der englische Fußball-Topclub Chelsea hat kurz vor Ablauf der Sommer-Transferperiode noch einige Deals ausgehandelt. So verpflichtete Salzburgs Champions-League-Gegner wie erwartet Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Barcelona, der Stürmer unterschrieb einen Zweijahresvertrag und kostet zwölf Millionen Euro. Zudem wurde der Schweizer Mittelfeldspieler Denis Zakaria von Juventus Turin ausgeliehen, die Londoner vereinbarten auch eine Kaufoption.

Aubameyang, der erst im Februar von Arsenal zu den Katalanen gewechselt war und für Barca 13 Tore in 24 Spielen erzielt hatte, kehrt damit nach England zurück. "Ich habe in der Premier League noch etwas zu erledigen", sagte der 33-Jährige. Der Gabuner kommt verletzt nach London, denn er und seine Familie waren in der Nacht auf Montag daheim überfallen worden, Aubameyang wurde dabei am Kiefer verletzt.

Laut Medienberichten verlässt hingegen Linksverteidiger Marcos Alsonso Chelsea Richtung FC Barcelona. Der Deal soll am Freitag offiziell gemacht werden, hieß es in spanischen Medien. Die Katalanen verpflichteten zudem Rechtsverteidiger Hector Bellerin von Arsenal, der 27-Jährige unterschrieb für ein Jahr.

Ebenfalls bei Juventus fündig geworden ist Liverpool. Das Team von Trainer Jürgen Klopp holte den 26-jährigen Mittelfeldspieler Arthur Melo für ein Jahr auf Leihbasis aus Turin und besitzt nach Angaben der Italiener eine Kaufoption um 37,5 Mio. Euro. Bei Juve steht der brasilianische Nationalspieler noch bis 30. Juni 2025 unter Vertrag. Arthur war 2020 für 76 Mio. Euro vom FC Barcelona zur "Alten Dame" gewechselt.

Ralph Hasenhüttls Southampton verstärkte sich unterdessen mit dem Ex-Salzburger Duje Caleta-Car. Der kroatische Innenverteidiger kommt von Olympique Marseille und unterschrieb für vier Jahre bei den "Saints".

Quelle: Agenturen