Celta-Profi wegen sexuellen Missbrauchs zu Haft verurteilt

04. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Fußball-Stürmer Santi Mina vom spanischen Erstligisten Celta Vigo ist wegen sexuellen Missbrauchs einer Frau zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Vom Vorwurf eines sexuellen Übergriffs mit Gewaltanwendung wurde der 26-Jährige am Mittwoch freigesprochen, wie spanische Medien übereinstimmend unter Berufung auf das Gericht im südspanischen Almería berichteten. Die Anklage hatte acht Jahre beantragt, die Nebenklage neuneinhalb Jahre.

Mina bestreitet den Vorwurf, seine Verteidiger haben Rechtsmittel gegen das Urteil angekündigt, wie der staatliche TV-Sender RTVE und andere Medien berichteten. Laut Anklage hatte Mina 2017 sexuelle Handlungen an dem Opfer vorgenommen, obwohl dieses das ausdrücklich abgelehnt hatte. Celta kündigte ein Disziplinarverfahren gegen den spanischen Profi an und stellte ihn vorerst vom Training frei.

Quelle: Agenturen / mpa