APA/Jasmin Walter

Capitals besiegen Asiago bei Rückkehr in Heimhalle 4:3

21. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Vienna Capitals haben am Mittwoch ihr erstes Heimspiel in der Steffl Arena seit 25. November 4:3 (4:1,0:0,0:2) gegen Asiago gewonnen.

Das Match der 24. Runde war das erste Duell mit den Italienern in der ICE Hockey League. Die Capitals hatten zuletzt nach vier Auswärtsniederlagen in Folge am Sonntag bei den Pioneers Vorarlberg 4:1 gewonnen und legten nun nach. Am Freitag und am nächsten Mittwoch folgen gegen Fehervar und Linz weitere Caps-Heimspiele.

Souveräner Sieg

Nach einem 3:0-Heimerfolg vor rund vier Wochen gegen Meister Salzburg hatte es in der Heimstätte der Wiener erneut Probleme mit dem Kühlsystem gegeben, woraufhin notgedrungen die Auswärtsserie startete. Drei Tage vor Weihnachten sorgte die Truppe nun scheinbar rasch für klare Verhältnisse, führte nach 19 Minuten durch Tore von Jeremy Gregoire (6.), Radek Prokes (8.), Nikolaus Hartl (8.) und Benjamin Finkelstein (18.) 4:1. Die Gäste kamen durch einen Doppelschlag Mitte des Schlussdrittels zurück, zu mehr reichte es nicht. Die Capitals sind weiter Tabellen-Achter.

Quelle: Agenturen