APA/APA/AFP/GLYN KIRK

Boxing Day mit Siegen von Arsenal, Newcastle und Liverpool

26. Dez. 2022 · Lesedauer 3 min

Die Fußballprofis der englischen Premiere League haben am Boxing Day nicht mit Toren gegeizt. Tabellenführer Arsenal gewann gegen West Ham nach 0:1-Rückstand mit 3:1, neuer Zweiter ist Newcastle nach einem 3:0-Erfolg bei Leicester City. Liverpool fuhr einen 3:1-Auswärtssieg bei Aston Villa ein, mit dem die "Reds" den Abstand auf die Champions-League-Plätze auf fünf Punkte verkürzten. Tottenham kam im ersten Ligaspiel nach der langen WM-Pause nur zu einem 2:2 bei Brentford.

Nach einem Treffer von Mohamed Benrahma durch einen umstrittenen Foulelfmeter in der 27. Minute lag Arsenal zunächst zurück, wendete das Blatt aber mit drei Treffern zwischen der 53. und der 69. Minute. Bukayo Saka, Gabriel Martinelli und Eddie Nketiah waren für die "Gunners" erfolgreich. Arsenals Sieg war der 13. Sieg im 15. Meisterschaftsspiel der Saison. Die Nord-Londoner führen nun sieben Punkte vor Newcastle United und deren acht vor dem Titelverteidiger Manchester City, der allerdings zwei Partien weniger ausgetragen hatte.

Vitaly Janelt (15.) und Ivan Toney (54.) mit seinem zehnten Saisontreffer hatten Brentford am Nachmittag mit 2:0 in Führung gebracht. Die WM-Rückkehrer Harry Kane (65.) und Pierre-Emile Höjbjerg (71.) bescherten den "Spurs" aber noch einen Zähler. Kane konnte darüber hinaus einen Rekord für sich verbuchen: Er hat nun schon zehn Liga-Tore am Boxing Day erzielt, soviel wie kein anderer in der Premier League. Tottenham, dass ohne seinen Weltmeister Cristian Romero sowie Torhüter Hugo Lloris antrat, liegt mit 30 Punkten auf dem vierten Platz.

Newcastle United schob sich mit einem 3:0-Erfolg bei Leicester vorerst an Manchester City vorbei auf den zweiten Platz. Einer der Väter des Sieges war Ex-Rapid-Stürmer Joelinton: Der Brasilianer holte nach 86 Sekunden einen Elfmeter heraus, den Chris Wood (3.) verwertete, und erzielte in der 32. Minute einen Treffer selbst per Kopf. Auch Miguel Almirón (7.) traf in der ersten Hälfte für die "Magpies", die den sechsten Sieg in Folge feierten. Manchester City trifft erst am Mittwoch auf Leeds United.

Für Liverpool trugen sich Mohamed Salah (5.), Virgil van Dijk (37.) und der 18-jährige Spanier Stefan Bajcetic (81.) in die Torschützenliste ein. Im zweiten Durchgang machte Aston Villa das Spiel und drängte nach dem Anschlusstreffer von Olli Watkins (59.) vergeblich auf den Ausgleich. Die Vorlage zum 1:0 kam von Andrew Robertson, der mit 54 Assists nun der Verteidiger mit den meisten Torvorbereitungen in der Liga-Geschichte ist. Außerdem gelangen Fulham (3:0 bei Crystal Palace), den Wolverhampton Wanderers (2:1 bei Everton) und Brighton (3:1 bei Southampton) jeweils Auswärtssiege.

Der Begriff "Boxing Day" geht auf eine alte britische Tradition am 26. Dezember zurück, an dem Tag hatten Angestellte von ihren Arbeitgebern meist eine Weihnachts-Box geschenkt bekommen. Der erste Boxing-Day-Spieltag in England fand 1966 statt.

Quelle: Agenturen