APA - Austria Presse Agentur

Atletico mit zehn Punkten Vorsprung auf Meisterkurs

31. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Atletico Madrid steuert zusehends auf den ersten spanischen Fußball-Meistertitel seit 2014 zu. Die "Colchoneros" bauten ihren Vorsprung auf das Verfolger-Duo Barcelona und Real Madrid bei einem Spiel weniger auf zehn Punkte aus. Das 4:2 (2:1) am Sonntag in Cadiz war bereits der achte Ligasieg in Folge für das Team von Trainer Diego Simeone. Matchwinner war einmal mehr Liga-Topscorer Luis Suarez mit einem Doppelpack (28., 50./Elfer).

Der Uruguayer, im Spätsommer vom Ligarivalen FC Barcelona nach Madrid gewechselt, hält mittlerweile bei 14 Ligatoren, fünf davon alleine in den vergangenen drei Partien. Die weiteren Atletico-Treffer erzielten Saul Niguez (44.) und Koke (88.). Real hatte bereits am Samstag zu Hause gegen Mittelständler Levante mit 1:2 verloren und mussten den zweiten Platz aufgrund des schlechteren Torverhältnisses an den FC Barcelona abtreten.

Die Katalanen holten beim 2:1 gegen Athletic Bilbao den vierten Ligasieg in Folge. Der Heimsieg im leeren Camp Nou fiel neuerlich glanzlos aus. Zwar besorgte Lionel Messi mit einem perfekt getretenen Freistoß aus knapp 25 Metern das 1:0 (20.). Doch nach einer Unachtsamkeit und dem Eigentor von Jordi Alba bei dessen Rettungsversuch (49.) war "Barca" wieder gefordert. Der zuvor praktisch unsichtbare Antoine Griezmann verwertete einen Querpass von Oscar Mingueza zum 2:1 (75.). Damit gelang Barcelona die Revanche für die Niederlage im Supercup-Finale. Messi hatte in dieser Partie die Rote Karte gesehen.,

Quelle: Agenturen