APA/APA/AFP/GEOFF CADDICK

Arsenal siegt 4:2 bei Aston Villa - Manchester City patzt

0

Dank späten Toren hat Arsenal im Titelrennen der Premier League drei Zähler angeschrieben und wegen eines Patzers des englischen Fußball-Meisters Manchester City wieder die Tabellenführung übernommen. Villa-Torhüter Emiliano Martinez per Eigentor (93.) und Gabriel Martinelli mit seinem Tor in der 98. Minute waren beim 4:2 der "Gunners" bei Aston Villa am Samstag hauptverantwortlich für den Sieg. ManCity kam bei Aufsteiger Nottingham Forest hingegen nicht über ein 1:1 hinaus.

Damit überholte Arsenal wieder den Titelkonkurrenten ManCity, der Vorsprung beträgt zwei Punkte, die Londoner haben aber ein Spiel weniger ausgetragen. Die "Skyblues" gingen durch Bernardo Silva kurz vor dem Pausenpfiff (41.) in Führung. Die Mannschaft von Pep Guardiola dominierte weitgehend die Partie, Torjäger Erling Haaland traf die Latte und vergab die Vorentscheidung. Neuzugang Chris Wood ließ Nottingham mit seinem späten Ausgleich (84.) etwas unverhofft über einen Punkt jubeln.

Argentiniens Weltmeister Martinez hatte unterdessen in der Nachspielzeit Pech, als ein Lattentreffer von Jorginho zurück auf seinen Kopf und von dort ins Netz sprang. Minuten später bugsierte Martinelli den Ball ins leere Tor, nachdem Martinez nach einer Ecke auf der Gegenseite noch nicht zurück ins Tor gelaufen war.

Aston Villa lag zur Pause nach Toren von Ollie Watkins (5.) und Philippe Coutinho (31.) bzw. Bukayo Saka (16.) mit 2:1 voran, Oleksandr Sintschenko gelang dann nach einer Stunde Spielzeit der Ausgleich. Danach drohte Arsenal die Zeit davonzulaufen, Villas Leon Bailey schoss sogar noch an die Latte. Es schien, als könnte die Elf von Trainer Mikel Arteta zum vierten Mal in Folge keinen Sieg in der Liga einfahren, ehe Jorginho den entscheidenden Akzent setzte.

Liverpool sammelte mit einem 2:0 beim Vierten Newcastle United Selbstvertrauen und darf sich wieder Hoffnungen auf einen Top-4-Platz machen. Für die Mannschaft von Jürgen Klopp trafen Darwin Nunez (10.) und Cody Gakpo (17.) früh zur Vorentscheidung, kurz darauf wurde Newcastle-Goalie Nick Pope wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums vom Platz gestellt (22.). Liverpool hat als Achter sechs Punkte Rückstand auf Newcastle, aber ein Spiel weniger absolviert.

Die Millionen-Truppe von Chelsea steckt indes weiter in der Krise. Nach dem 0:1 im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales bei Borussia Dortmund blamierten sich die "Blues" mit einem 0:1 beim Tabellenschlusslicht Southampton. James Ward-Prowse traf kurz vor der Halbzeitpause per Freistoß zum Überraschungserfolg für die "Saints". Chelsea kommt damit unter Trainer Graham Potter weiter nicht in Fahrt. Für den Tabellen-Zehnten, der im Winter mehr als 300 Millionen Euro für Neuzugänge ausgegeben hatte, war es die vierte Ligapartie in Serie ohne Sieg nach zuvor drei Unentschieden.

Leeds United kassierte im Abstiegskampf beim direkten Konkurrenten Everton eine bittere 0:1-Niederlage. Mit dem zehnten Premier-League-Spiel hintereinander ohne Sieg stellte die Truppe von Interimstrainer Michael Skubala den Club-Negativrekord ein, Jesse Marsch war vor Kurzem entlassen worden. ÖFB-Innenverteidiger Maximilian Wöber wurde am Samstag in der Halbzeitpause ausgewechselt. Leeds hat nach 23 Spielen 19 Punkte auf dem Konto und rutschte auf einen Abstiegsplatz ab.

ribbon Zusammenfassung
  • Dank späten Toren hat Arsenal im Titelrennen der Premier League drei Zähler angeschrieben und wegen eines Patzers des englischen Fußball-Meisters Manchester City wieder die Tabellenführung übernommen.
  • Villa-Torhüter Emiliano Martinez per Eigentor (93.) und Gabriel Martinelli mit seinem Tor in der 98. Minute waren beim 4:2 der "Gunners" bei Aston Villa am Samstag hauptverantwortlich für den Sieg.

Mehr aus Sport