APA/EXPA/ERICH SPIESS

Alle Highlights des 12. Spieltags der ICE Hockey League

25. Okt 2021 · Lesedauer 4 min

Zweimal Overtime und einmal Penaltyschießen gab es in Runde zwölf der ICE Hockey League. Auch in den restlichen Spielen ging es überwiegend knapp zur Sache. Alle Highlights des Spieltags.

Graz99ers - EC Salzburg 3:2 (2:0, 0:1, 0:1, 0:0, 1:0)

Einen wichtigen Schritt aus der Krise haben am vergangenen ICE-Wochenende die Graz99ers gemacht. Das Team von Jens Gustafsson, das am Freitag mit einem 5:1-Sieg gegen Bratislava schon einen Befreiungsschlag landete, gewinnt auch daheim gegen Salzburg mit 3:2 nach Penaltyschießen. Den Grazern gelingt ein Blitzstart: Schiechl (1.) und Ackered (2., PP2) sorgen in den Anfangsminuten für die Führung. Salzburg kommt allerdings durch Mario Huber (38., 49.) zurück und erzwingt die Overtime. Jene Overtime verläuft torlos und so ist es Simon Hjalmarsson vorbehalten im Shootout für den Sieg der Grazer zu sorgen.

Durch den Erfolg verschaffen sich die Grazer am Tabellenende etwas Luft und klettern auf Platz zwölf. Salzburg liegt weiterhin auf Platz vier. 

Black Wings Linz - EC VSV 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1)

Die Black Wings Linz hinken in der ICE Hockey League den eigenen Erwartungen nach wie vor hinterher. Gegen den VSV kassieren die Linzer bereits die neunte Saisonniederlage. Dabei sehen die Black Wings lange wie der sichere Sieger aus: 38 Sekunden vor Schluss steht es nach Toren von Rumble (1.), Gaffal (18.), Romig (33.) bzw. Broda (16.) 3:1 für Linz, ehe Villach das Comeback startet. Hughes und acht Sekunden vor Schluss Joel Broda retten den VSV in die Overtime. In jener sorgt Kosmachuk (61.) für den Sieg der Gäste. 

Linz liegt nach der Niederlage am Tabellenende, Villach ist mit 16 Punkten Neunter. 

Hydro Fehervar - EC-KAC 2:3 (1:1, 1:1, 0:0, 0:1)

Das Topspiel der Runde findet in Ungarn statt. Der Tabellenzweite Fehervar empfängt den Vierten, EC-KAC. In den ersten 40 Minuten gehen die Klagenfurter zweimal durch Bischofberger (1.) und Fraser (26.) in Führung, doch Fehervar gleicht jeweils durch Shaw (18.) und Kuralt (29.) aus. Im Schlussdrittel gelingt dem KAC trotz einer Schussbilanz von 12:1 kein Treffer. In der Overtime ist es jedoch Paul Postma, der nach 39 Sekunden den Gamewinner für den Meister besorgt. 

Der KAC klettert durch den Erfolg auf Platz drei, auf den Zweiten Fehervar fehlen nur mehr drei Punkte.

Vienna Capitals - HC Pustertal 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)

Die Vienna Capitals befinden sich weiterhin auf der Überholspur: Gegen den HC Pustertal feiern die Wiener den dritten Sieg in den letzten vier Spielen. Karlsson (1.), Meyer (18.) und Piff (46.) treffen für das Team von Dave Barr.

Die Capitals klettern damit auf Platz zehn, der zur Teilnahme an den Pre-Playoffs reichen würde. Liga-Neuling Pustertal tut sich weiterhin schwer in der ICE Hockey League Fuß zu fassen. Die Südtiroler kassieren die sechste Niederlage in Folge. 

Dornbirn Bulldogs - Olimpija Ljubljana 3:4 (1:1, 0:2, 2:1)

Der HK Olimpija Ljubljana baut die Tabellenführung in der ICE Hockey League aus. Die Slowenen gewinnen bei den Dornbirn Bulldogs mit 4:3. Die Bulldogs gehen durch Macierzynski (5.) zwar früh in Führung, doch Ljubljana dreht die Partie durch Kalan (6.), Cimzar (23.) und Erving (40., PP). Dornbirn spielt ein starkes Schlussdrittel und kommt durch Tore von Vandane (41., PP) und Beck (45.) zurück. Trotz einer Schussbilanz von 17:5 im dritten Abschnitt gelingt dem Tabellenführer Ljubljana 40 Sekunden vor Schluss der Gamewinner durch Jaka Sodja. 

Ljubljana liegt mit 29 Punkten nun vier Punkte vor Verfolger Fehervar an der Spitze der Liga, die Bulldogs sind mit 18 Punkten Siebenter. 

 

HC Bozen - Bratislava Capitals 3:5 (0:1, 3:2, 0:2)

Im torreichsten Spiel der Runde feiern die Bratislava Capitals einen Auswärtssieg beim HC Bozen. Hudec (1.) gelingt der Blitzstart für Bratislava, den Alberga (22.) zu Beginn des zweiten Drittels für Bozen kontert. Skvarek (23.) und Snuggerud (24.) bringen die Gäste wieder in Front, Frank (27., PP) und Frigo (36., PP) nützen zwei von zahlreichen Powerplays für Bozen und sorgen für das 3:3 nach dem zweiten Drittel. Im Schlussdrittel treffen Nanne (44.) und Hudec (59., EN) für Bratislava zum 3:5-Endstand. David Bondra (IBC) kassiert eine Matchstrafe (20+5). 

Durch den Sieg liegen die Capitals auf Platz acht, Vorjahresfinalist Bozen rutscht auf Platz elf ab. 

HC Innsbruck - HC Znojmo 2:1 (1:0, 1:0, 0:1)

Bereits am Samstag feiern die Innsbrucker Haie einen 2:1-Heimsieg gegen den HC Znojmo. Leavens (10., PP) bringt Innsbruck in Überzahl in Führung, Magwood (30.) erhöht im Mitteldrittel auf 2:0. Znojmo kann durch Sedlak (57.) zwar noch verkürzen, doch der Ausgleich gelingt nicht mehr.

Innsbruck überrascht somit in dieser Saison weiterhin positiv und liegt nun schon auf Rang fünf, unmittelbar vor Znojmo. 

Maximilian PatakQuelle: Redaktion / mpa