puls24.at

Zufriedenheit mit Politik sinkt gemeinsam mit Coronakurve

Juni 18, 2020 · Lesedauer 1 min

Die Zufriedenheit der österreichischen Bevölkerung mit der heimischen Politik sinkt gemeinsam mit der Coronakurve. Waren es Anfang Mai noch 61 Prozent, die mit den Vorgängen zufrieden oder gar sehr zufrieden waren, sank dieser Anteil auf aktuell 57 Prozent, ergab eine Umfrage der Forschungsgemeinschaft Market & Lazarsfeld. Auch die Stabilität der Bundesregierung wird zunehmend infrage gestellt.

Die politische Kultur wurde von der Bevölkerung während der Corona-Krise besonders gepriesen. Inzwischen sei aber ein deutlicher Abwärtstrend zu diagnostizieren, stellen die Meinungsforscher fest. Politisches Hick-Hack irritiere vor allem das junge Bevölkerungssegment unter 30 Jahre. Einen Gegenpol bilden die über 60-jährigen, die in der politischen Wahrnehmung etwas "abgestumpfter" sein dürften.

Ähnlich der Wahrnehmung von Demokratie und politischer Kultur verhält es sich mit jener der Bundesregierung. 66 Prozent fanden noch Anfang Mai, dass die Zusammenarbeit in der türkis-grünen Bundesregierung "stabil und gut" sei. Dieser Wert sank innerhalb von Wochen um zehn Punkte auf 56 Prozent. Bei beiden Fragen äußerten sich Grün-Wähler deutlich negativer als ÖVP-Affine. Befragt wurden von Market & Lazarsfeld insgesamt 8.000 Personen online.

Quelle: Agenturen