APA - Austria Presse Agentur

Zadic am Mittwoch allein im Ibiza-U-Ausschuss

29. Juni 2021 · Lesedauer 1 min

Der Ibiza-Untersuchungsausschuss startet am Mittwoch in seine letzte reguläre Woche. Einzige Auskunftsperson wird am ersten Tag Justizministerin Alma Zadic (Grüne) sein.

Die Justizministerin soll unter anderem zu Streitigkeiten unter Ermittlern in der Ibiza-Affäre befragt werden. Die anderen geplanten Auskunftspersonen ließen sich entschuldigen.

Tags darauf wird Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ein weiteres Mal befragt. Ganz Schluss ist dann nicht, am 15. Juli ist noch einmal ein Ersatztag geplant.

Zeugenschwund

Auch der Ibiza-Untersuchungsausschuss ist gegen Ende von Zeugenschwund geprägt. Prominenteste Absage: Der ehemalige FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache hätte eigentlich am Donnerstag - nach Kurz - befragt werden sollen. Er hat sich nun wegen eines Bootsunglücks vor wenigen Tagen in Kroatien, in das er involviert war, entschuldigen lassen.

Quelle: Agenturen / Redaktion / APA/hos