puls24.at

Wiener AK schüttet zehn Mio. Euro an Mitglieder aus

Mai 20, 2020 · Lesedauer 1 min

Die Wiener Arbeiterkammer hat ein zehn Mio. Euro schweres Hilfspaket für ihre Mitglieder geschnürt, das am heutigen Mittwoch vom Vorstand beschlossen wurde. Damit sollen Betroffene rasch Überbrückungskredite in Höhe ausstehender Entgelte erhalten, hieß es in einer Aussendung. Das weitere Prozedere und die Kriterien, die festlegen, wie man zur Unterstützung kommt, sollen "sehr rasch" feststehen.

Bisher gestaltete sich die Situation für Arbeitnehmer, deren Arbeitgeber Löhner und Gehälter nicht bezahlt haben, als schwierig: Sie mussten monatelang, in manchen Fällen auch jahrelang auf ihr Geld warten - bis es ein Urteil gab, wurde in der Aussendung die Problematik geschildert. "Der Einkommensverlust muss in diesen Fällen durch Ersparnisse falls vorhanden, oder Kredite ausgeglichen werden."

Nun soll mit dem Arbeiterkammer-Hilfspaket rasch und unbürokratisch geholfen werden, wurde versprochen. Nun soll sehr rasch die weitere Vorgangsweise festgelegt werden, wie man zur Unterstützung kommt. Danach würden die Arbeiterkammer-Mitglieder informiert. Geschätzt wird, dass in einem Jahr bis zu zehn Millionen Euro an die Mitglieder fließen werden, hieß es.

Quelle: Agenturen