Weitere Warn-Salven Nordkoreas in Richtung Meer

06. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Nordkorea hat am Dienstag offiziellen Angaben zufolge wiederholt Artillerie-Geschosse in Richtung Meer abgefeuert. Die Regierung in Pjöngjang habe das Militär angewiesen, weitere Salven auf das offene Meer zu schießen, berichtete die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Südkorea führt derzeit Militär-Übungen an der Grenze durch.

Nordkorea hatte bereits am Montag nach eigenen Angaben mehr als 130 Granaten ins Meer von seinen Küsten im Osten und Westen abgefeuert, von denen einige in einer Pufferzone nahe der Seegrenze zwischen Nord- und Südkorea niedergingen. Die Regierung in Seoul bezeichnete dies als Verstoß gegen ein innerkoreanisches Abkommen von 2018 zum Abbau der Spannungen.

Quelle: Agenturen