APA/APA/AFP/POOL/PAUL GROVER

Vier Tage Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum der Queen

24. Mai 2022 · Lesedauer 3 min

Den Britinnen und Briten stehen bald historische Feierlichkeiten ins Haus: Von 2. bis 5. Juni wird das 70-jährige Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. begangen, sogar einen zusätzlichen freien Tag gibt es dafür. Die Queen ist seit 6. Februar 1952 und damit länger als jeder ihrer Vorgänger auf dem Thron. Wie ihr 96. Geburtstag, der eigentlich schon im April war, wird aber auch das "Platin-Jubiläum" in der Hoffnung auf besseres Wetter erst jetzt so richtig gefeiert.

Das besondere verlängerte Wochenende beginnt an einem Donnerstag: Am Vormittag des 2. Juni (11.00 Uhr Ortszeit, 12.00 Uhr MESZ) findet die traditionelle Militärparade "Trooping the Colour" zum Geburtstag der Königin statt. An der Parade sollen mehr als 1.400 Soldaten, 400 Musiker und 200 Pferde teilnehmen, wie es auf einer offiziellen Homepage der britischen Regierung zum Thronjubiläum heißt. Heuer sollen zudem 70 Flugzeuge und Helikopter der Streitkräfte den Buckingham-Palast überfliegen.

Spezielles Interesse gilt stets dem Moment, wenn sich die königliche Familie auf dem Balkon des Schlosses zeigt. Die Teilnahme ist in diesem Jahr allerdings auf die für das Königshaus arbeitenden Familienmitglieder beschränkt. Deshalb werden laut Medienberichten weder Prinz Andrew, der wegen Missbrauchsvorwürfen in Verruf geratene zweitälteste Sohn der Queen, noch ihr Enkel Prinz Harry und dessen Frau Herzogin Meghan anwesend sein.

Die Militärparade wird bereits seit mehr als 260 Jahren zum offiziellen Geburtstag britischer Monarchen abgehalten. Für denselben Tag sind heuer außerdem Leuchtfeuer an vielen Orten des Vereinigten Königreichs und in britischen Überseegebieten geplant, aber auch in allen Hauptstädten der 54 Länder des Staatenbundes Commonwealth, dessen Oberhaupt die Queen ebenfalls ist.

Am 3. Juni findet ein Dankgottesdienst in der Londoner St. Paul's Cathedral statt. Dabei soll auch "Great Paul", die größte Kirchenglocke des Landes, erklingen, wie es auf der offiziellen Homepage der königlichen Familie zu den Feierlichkeiten heißt. Die Glocke aus dem Jahr 1882 wurde erst im Vorjahr restauriert.

Am Samstag, 4. Juni, wird die als große Pferdeliebhaberin geltende Königin gemeinsam mit anderen Mitgliedern ihrer Familie zu einem Derby in Epsom Downs erwartet. Highlight des Tages dürfte aber die von der BBC veranstaltete "Platin-Party" beim Buckingham-Palast werden. Neben Queen mit Sänger Adam Lambert werden zu dem Mega-Event unter anderem die US-Sängerinnen Alicia Keys und Diana Ross erwartet. Britische Musikstars wie Rod Stewart, Duran Duran, Craig David oder Sam Ryder, der gerade erst Zweiter beim Eurovision Song Contest geworden ist, stehen ebenso auf der Teilnehmerliste wie der Startenor Andrea Bocelli und der oscargekrönte Filmmusikproduzent Hans Zimmer. Es soll laut der BBC drei Bühnen geben, zweieinhalb Stunden Show, und auf die Fassade der königlichen Residenz sollen 3D-Projektionen gestrahlt werden.

Der Sonntag steht dann im Zeichen von Straßenpartys im ganzen Land, aber auch anderswo auf der Welt. Außerdem soll es einen großen Festzug zum Jubiläum geben, der "ikonische Momente der Regentschaft der Queen" zum Leben erwecken und die sich wandelnde Gesellschaft in den vergangenen 70 Jahren präsentieren werde. Allein daran sollen rund 10.000 Menschen beteiligt sein.

Mit besonderer Spannung wird erwartet, an welchen Programmpunkten zu Ehren ihrer Regentschaft die Monarchin selbst teilnehmen können wird. Die 96-Jährige hatte zuletzt aus gesundheitlichen Gründen immer wieder Termine abgesagt, darunter in diesem Monat auch die feierliche Parlamentseröffnung mit der "Queen's Speech". Vorige Woche erschien sie aber überraschend zur offiziellen Eröffnung einer neuen U-Bahn-Linie in London, der nach ihr benannten "Elizabeth Line".

Quelle: Agenturen