APA - Austria Presse Agentur

Umfrage: Mehrheit glaubt an vorzeitiges Koalitionsende

11. Apr 2021 · Lesedauer 1 min

Eine Mehrheit von 52 Prozent ist der Ansicht, dass die türkis-grüne Koalition nicht bis zum Ende besteht.

Für die Koalition geht es derzeit in Umfragen abwärts. Zuletzt stürzte sie etwa beim Vertrauensindex ab. Meinungsforscher Peter Hajek hat nun im Auftrag von ATV 800 Österreicherinnen und Österreicher gefragt, ob ihrer Meinung nach die Koalition bis zum Ende durchhält.

Eine Mehrheit von 52 Prozent ist dabei der Ansicht, dass diese nicht bis zum Ende besteht. Im Gegensatz zu 40 Prozent der Befragten, die meinen, dass diese "ganz sicher" bis "eher ja" halten wird.

Im Vergleich zu einer Umfrage von Unique Research im Auftrag von "Profil" im März 2021 hat das Vertrauen der Österreicherinnen und Österreicher in das Bestehen der Koalition abgenommen. Im März waren noch 47 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode halten wird. 44 Prozent waren gegenteiliger Ansicht.

Laut Peter Hajek liegt dies an der grünen Wählerschaft. "Immerhin noch drei von vier ÖVP-Wählerinnen glauben daran, die derzeit schwierige Situation überwinden zu können.“

Details zur Umfrage zeigt "ATV Aktuell: Die Woche" am Sonntag um 22.20 Uhr.

Quelle: Redaktion / moe