APA/APA/AFP/FREDERICK FLORIN

Ukraine: RFJ bringt österreichischen EU-Austritt ins Spiel

21. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Angesichts der Empfehlung der EU-Kommission, für die Ukraine und die Republik Moldau den Beitrittskandidatenstatus zuzuerkennen, bringt die Freiheitliche Jugend einen EU-Austritt Österreichs in Spiel.

"Wenn Ukraine, Albanien, Kosovo rein, dann wir raus?", fragt die FPÖ-Jugend Facebook-Nutzer in einem Posting. Der freiheitliche Europaabgeordnete Harald Vilimsky teilte dieses und versah es mit einem zustimmenden "Gefällt mir"-Daumen-Symbol.

Facebook-Seite FPÖ Jugend

41 Prozent der Österreicher für EU

Österreich ist 1995 der EU beigetreten. In Umfragen gibt es eine Mehrheit der Österreicher, die sich für die Union aussprechen, auch wenn viele Politikentscheidungen kritisch gesehen werden. Laut der jüngsten Eurobarometer-Umfrage sahen im Vorjahr 41 Prozent der Österreicher die Mitgliedschaft in der EU als "eine gute Sache". Als "weder gut noch schlecht" bezeichneten 40 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen die EU-Mitgliedschaft. 18 Prozent der Österreicher glaubten, die EU sei "eine schlechte Sache".

Dijana DjordjevicQuelle: Redaktion / ddj