Syrien: Israel beschoss Flughafen im syrischen Aleppo

31. Aug. 2022 · Lesedauer 2 min

Israel hat nach syrischen Angaben am Mittwoch mehrfach den Flughafen der Stadt Aleppo beschossen. Der "israelische Feind" habe den Flughafen gegen 20.00 Uhr Ortszeit mit Raketen beschossen und "Sachschäden" verursacht, schrieb die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge wurden "vier israelische Raketen" auf die Startbahn und Lagerhäuser nahe des Flughafens abgefeuert, in denen sich iranische Raketen befunden hätten.

Nach den Angaben der Nichtregierungsorganisation (NGO) lösten die Raketen Brände und Explosionen aus. Die in Großbritannien ansässige Beobachtungsstelle bezieht ihre Informationen von einem Netz von Informanten vor Ort. Die Angaben der Organisation lassen sich von unabhängiger Seite oft kaum überprüfen.

Angaben über Verletzte oder Tote machte die Beobachtungsstelle nicht. Etwa eine Stunde nach den Angriffen auf den Flughafen Aleppo fing der Agentur Sana zufolge die syrische Luftabwehr "feindliche" Raketen über der Hauptstadt Damaskus ab. Dem Staatsfernsehen zufolge handelte es sich um israelische Geschosse.

Am vergangenen Donnerstag hatte die israelische Luftwaffe nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mehrere Stellungen iranischer Milizen nahe der zentralsyrischen Stadt Hama und der westlichen Küstenstadt Tartus beschossen. Dabei habe es auch Todesopfer gegeben. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana hatte von zwei verletzten Zivilisten geschrieben. Die Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat ihren Sitz in Großbritannien, ihre Angaben sind nur schwer überprüfbar.

Seit Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien im Jahr 2011 hat Israel hunderte Luftangriffe auf Ziele in Syrien geflogen. Sie richteten sich gegen Stellungen der syrischen Armee, iranischer Truppen oder der libanesischen Hisbollah-Miliz, die wie der Iran mit dem syrischen Machthaber Bashar al-Assad verbündet ist.

Nur selten äußert Israel sich konkret zu seinen Luftangriffen in Syrien. Israel betont aber immer wieder, es werde nicht zulassen, dass der Iran seinen Einfluss bis an die israelischen Grenzen ausdehne.

Quelle: Agenturen