APA - Austria Presse Agentur

Südtirol plant Flüchtlingszentrum für Afghanen

02. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) hat die Einrichtung eines Zentrums für die vorläufige Aufnahme afghanischer Flüchtlinge angekündigt.

"Wir haben mit den afghanischen Flüchtlingen bewiesen, dass wir gegenüber den Bedürftigen solidarisch sind, aber wir verlangen, dass jeder unsere Regeln und Gesetze respektiert", so Kompatscher bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Wo die Flüchtlingseinrichtung entstehen soll, ist noch unklar.

4.800 Afghanen ausgeflogen

Italien hat den Afghanistan-Rettungseinsatz für seine Staatsbürger und afghanische Ortskräfte, die die italienischen Truppen im Rahmen der NATO-Militärmission zum Kampf gegen die Taliban in den vergangenen Jahren unterstützten, vergangene Woche abgeschlossen.

Das letzte Flugzeug mit 110 Personen an Bord, darunter der italienische Botschafter in Afghanistan und 58 evakuierte afghanische Staatsbürger, landete am Samstag auf dem römischen Flughafen Fiumicino. Nach Regierungsangaben wurden insgesamt mehr als 4.800 Afghanen von Italien ausgeflogen.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam