APA - Austria Presse Agentur

Südkorea ruft Nordkorea zum Dialog auf

15. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Südkoreas Präsident Moon Jae-in hat Nordkorea angesichts steigender Spannungen zwischen beiden Ländern zum Dialog aufgefordert. "Nordkorea sollte die Kommunikation nicht abbrechen, die Spannungen nicht erhöhen und nicht versuchen, in die vergangene Ära der Konfrontation zurückzukehren", sagte er in Seoul.

Südkoreas Präsident Moon Jae-in hat Nordkorea angesichts steigender Spannungen zwischen beiden Ländern zum Dialog aufgefordert. "Nordkorea sollte die Kommunikation nicht abbrechen, die Spannungen nicht erhöhen und nicht versuchen, in die vergangene Ära der Konfrontation zurückzukehren", sagte er in Seoul.

"Ich hoffe, dass sich unbequeme und schwierige Probleme durch Kommunikation und Zusammenarbeit lösen lassen." Das Aufflammen der Spannungen zwischen den Nachbarn schürt die Sorge vor einer militärischen Provokation durch den Norden. Auch stellt es einen weiteren Rückschlag dar für Gespräche zur Eindämmung des nordkoreanischen Nuklear- und Raketenprogramms.

Nordkorea stört sich an Aktionen von Überläufern, die mit Ballons Flugblätter ins Land schicken. Sogar mit einem militärischen Vergeltungsschlag wurde seitens Nordkoreas gedroht.

Quelle: Agenturen