APA/APA/HANS PUNZ/HANS PUNZ

Strache-Prozess: Norbert Hofer sagt als Zeuge aus

09. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Im Prozess gegen den früheren Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sagt am Freitag der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ) als Zeuge aus.

Strache und der mitangeklagte Immobilienunternehmer Siegfried Stieglitz stehen wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit bzw. Bestechung vor dem Wiener Straflandesgericht. Laut Anklage soll Strache Stieglitz für eine Spende an einen FPÖ-nahen Verein einen Aufsichtsratsposten in der Asfinag verschafft haben.

Zu dieser Zeit war Hofer Infrastrukturminister und für die Aufsichtsrats-Entsendung in die Asfinag bzw. die ÖBB, wo Stieglitz zu seiner Verärgerung doch nicht zum Zug kam, zuständig. In seiner Einvernahme hatte Strache seine eigene Beteiligung an Aufsichtsrats-Bestellungen der ÖVP/FPÖ-Regierung heruntergespielt - er sei zwar involviert gewesen und habe teils nachgefragt, die Entscheidungen habe in seinem Ressortbereich aber Hofer getroffen. Nach dem Verhandlungstag am Freitag wird der Prozess erst Mitte Juli fortgesetzt, das Urteil wird frühestens am 29. Juli verkündet.

Quelle: Agenturen