Stockhammer zu Afghanistan: Bedrohung durch andere Terror-Gruppen "denkbar"

24. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Neben den Taliban gäbe es in Afghanistan noch weitere terroristische Gruppierungen, von denen eine "seriöse Bedrohung" ausgehen, sagt Terror-Experte Nicolas Stockhammer.

"In Afghanistan gibt es eine seriöse Bedrohung durch terroristische Gruppierungen jenseits der Taliban", sagt Terror-Experte Nicolas Stockhammer. Das wird durch die "Clan-Struktur" im Land begünstigt, wie er gegenüber PULS 24 erklärt. Man rechne laut dem Experten mit bis zu 10.000 Personen, "sie sich dem IS zugehörig deklarieren, die hier Unterschlupf bekommen haben und terroristisch aktiv werden können. Bei Al-Kahida dürfte das etwa ein Zehntel davon sein."

Mittelfristig sei es möglich, dass Afghanistan dadurch zu einem "Ausgangspunkt für terroristische Aktivitäten im Westen sein könnte", sagt Stockhammer. Dies würden auch die USA befürchten und auch die UNO würde davor warnen. Derzeit sei allerdings die Risikoeinschätzung eine andere. In den USA etwa habe man die Gefahr vor "islamistischem Terrorismus auf eine sekundär Ebene zurückgestuft", erklärt der Terror-Experte im Gespräch mit Anchorwoman Bianca Ambros.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea