APA - Austria Presse Agentur

Ansage an Kurz: "Kömma bitte des Handy wegtun!?"

24. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

SPÖ-Abgeordneter Josef Muchitsch übte am Mittwoch Kritik an Bundeskanzler Kurz, weil dieser auf dem Handy rumtippte, während Muchitsch seine Rede halten wollte.

Eigentlich ging es im Parlament um die hohe Arbeitslosigkeit, für die die Corona-Krise sorgte. Also eigentlich um eines der zentralsten Themen für wahrscheinlich die nächsten Jahre, nicht nur Tage. Aus Sicht der SPÖ wird das von der ÖVP schöngeredet. "Derartig Dinge zu verdrehen, derartig Missstände schönzureden, das ist eine Katastrophe und das ist einem Hohen Haus nicht würdig", kritisierte SPÖ-Abgeordneter Josef Muchitsch.

Es folgte von Muchitsch auch ein Rüffel an Kurz, der während Muchitschs Rede auf seinem Mobiltelefon rumtippte: "Kömma mal das Handy wegtun? Herr Bundeskanzler, kömma amal bitte des Handy wegtun? Wir reden über Menschen, die arbeitslos sind. Wir reden über die Wirtschaft, die nicht weiß, wo ist das Licht am Ende des Tunnels – und Sie spielen mit dem Handy herum."

Kurz blickte kurz auf, nahm die Kritik zur Kenntnis und wandte sich direkt an Arbeitsminister Martin Kocher neben ihm.

Quelle: Redaktion / moe