APA/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Serbien: Russland liefert weiter Gas

29. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Russland beliefert Serbien weiterhin mit Erdgas. Darauf hätten sich der russische Präsident Wladimir Putin und sein serbischer Amtskollege Alexandar Vucic in einem Telefonat verständigt, teilte das Präsidialamt am Sonntag in Moskau mit.

Die beiden Länder wollten ihre Partnerschaft vertiefen. Vucic erklärte, Thema sei auch die Erweiterung von Gaslagern in Serbien gewesen. Er und Putin hätten sich auf einen Liefervertrag über drei Jahre geeinigt.

Keine genauen Preise 

Über den Preis könne er nicht sprechen, Einzelheiten würden mit Gazprom geklärt, fügte Vucic hinzu. Der zehnjährige Liefervertrag mit dem russischen Energiekonzern läuft am 31. Mai aus. Nach russischen Angaben diskutierten Putin und Vucic auch die Lage in der Ukraine und im Kosovo.

Gute Beziehungen zu Russland 

Dieser hatte 2008 nach Krieg und Jahren unter UNO-Verwaltung mangels einvernehmlicher Zukunftslösung seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt, was die Regierung in Belgrad nicht anerkennt. Serbien unterhält traditionell enge Beziehungen zu Russland und will EU-Mitglied werden. Dafür ist aber eine Normalisierung des Verhältnisses zum Kosovo nötig.

Quelle: Agenturen