Pro und Contra Klima-Spezial: Preise am Höchststand - Wird das Leben zum Luxus?

15. März 2022 · Lesedauer 2 min

Österreich ist abhängig von russischem Öl und Gas. Auch Lebensmittel werden bringen alle Einkommensschichten unter Druck, Arme werden noch ärmer. Wie können wir gegensteuern? Bei einem Pro und Contra Klima-Spezial diskutieren u.a. Autorin und Armutsaktivistin Daniela Brodesser, Unternehmer Thomas Salzer und die Bundessprecherin der Grünen Wirtschaft, Sabine Jungwirth.

Der Krieg in der Ukraine und die Wirtschaftssanktionen gegen Russland treffen nun auch die heimische Bevölkerung. Die Gasrechnung, das Tanken, selbst der Wocheneinkauf im Supermarkt wird für viele zur finanziellen Herausforderung, die Armutsgefahr nimmt massiv zu. 

Angesichts dieser Entwicklung sucht die Politik nach wirksamen Hilfen: Änderungen bei Umsatzsteuer und Mineralölsteuer, ein Gaspreisdeckel oder auch Direktzahlungen liegen auf dem Tisch. Wirtschaftsvertreter: innen stellen angesichts der Belastungen außerdem die CO2-Steuer in Frage. Gleichzeitig ist völlig unklar, wie lange die Belastungen andauern werden.

Werden wir uns künftig zwischen Autofahren, Heizen und Lebensmittel entscheiden müssen? Wie kommen rohstoffabhängige Unternehmen durch die Krise? Mit welchen Instrumenten muss die Politik gegensteuern? Und wie werden wir unabhängig von Russland?   

Gäste

Sabine Jungwirth, Bundessprecherin Grüne Wirtschaft und Unternehmensberaterin für CSR und Nachhaltigkeitsmanagement 
Alois Stöger, stellvertretender Klubobmann, Verkehrssprecher der SPÖ und früherer Arbeits- und Sozialminister
Christian Hafenecker, Nationalratsabgeordneter und Verkehrssprecher der FPÖ
Thomas Salzer, Präsident der Industriellenvereinigung Niederösterreich und Geschäftsführer der Salzer Gruppe
Daniela Brodesser, Armutsaktivistin und Autorin, Vorsitzende des Solidaritätsfonds der Gemeinwohlstiftung 
COMÚN

Moderatorin:
Corinna Milborn 

Pro und Contra Klima-Spezial, am Dienstag, 15. März 2022, um 22:25 Uhr auf PULS 4 und Mittwoch, 16. März 2022, um 20:15 Uhr auf PULS 24, im Livestream und der ZAPPN-App.   

Quelle: Redaktion / foj