PULS 24

Pro und Contra: Eine Gesellschaft im Zwiespalt – Wie effektiv ist die Pandemiebekämpfung? 

25. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Österreich ist coronamüde, das lässt auch die Zahl der Kritiker anwachsen. Was muss die Regierung jetzt tun? Wie kann man jenen Teil der Bevölkerung, der die Maßnahmen ablehnt, motivieren, doch mitzumachen? Diese und andere Fragen diskutieren bei Pro und Contra Bundesministerin Karoline Edtstadler, der frühere FPÖ-Gesundheitsstaatssekretär Reinhart Waneck, Schauspieler Serge Falck, Virologin Dorothee von Laer und Autor Bert Ehgartner.

Bis zu einer flächendeckenden Impfung wird noch einige Zeit vergehen. Doch was kommt nach dem harten Lockdown? Die Regierung plant Massentests, deren Wirkung unter Experten wie Bevölkerung umstritten sind. Unmittelbar darauf soll eine österreichweite Impfaktion folgen. Bei der Beschaffung der Impfdosen setzt die EU auf Einigkeit, die Umsetzung selbst bleibt jetzt aber den Nationalstaaten überlassen.   

Braucht es eine Impfpflicht? Wann wird der Lockdown tatsächlich enden? Welche Maßnahmen bleiben uns erhalten? Ist ein Weihnachtsfest im Kreis der Familie realistisch? Und welche Regierungsmaßnahmen sind effektiv, welche aber verbesserungswürdig?

Gäste: 

 

  • Karoline Edtstadler, Bundesministerin für EU und Verfassung, ÖVP 
  • Reinhart Waneck, Mediziner, früherer Staatssekretär für Gesundheit und Frauen, FPÖ
  • Serge Falck, Schauspieler, Kabarettist, Chansonnier, Drehbuchautor
  • Dorothee von Laer, Leiterin Institut für Virologie, Medizinische Universität Innsbruck 
  • Bert Ehgartner, Autor, Journalist, Filmemacher 

 

Moderation:

Corinna Milborn 

Pro und Contra; Mittwoch, 25. November 2020, um 21:30 auf PULS 24 und um 22:50 auf PULS 4

Quelle: Redaktion