APA/APA/AFP/PHILL MAGAKOE

Party zur Krönung von Zulu-König durch Südafrikas Präsident

29. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Zehntausende Zulus haben am Samstag die Krönung ihres neuen Königs Misuzulu Zulu durch Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa gefeiert. "Unser König ist nun offiziell der König der Zulu und der einzige König der Zulu-Nation", sagte Ramaphosa in einem Fußballstadion in der südafrikanischen Küstenstadt Durban. Er überreichte dem Monarchen zudem ein Zertifikat über die Krönung.

Die Zulus sind die größte ethnische Gruppe Südafrikas. Bei der Zeremonie segnete Erzbischof der südafrikanischen anglikanischen Kirche, Thabo Makgoba, den 48 Jahre alten König. "Sie sind dazu berufen, sich zu erheben und den höchsten Traditionen Ihrer Vorfahren nachzueifern", sagte Makgoba.

Der Zulu-König hat keine offizielle Macht im modernen Südafrika. Die Herrscher gelten aber als traditionelle Autorität bei den elf Millionen Angehörigen der Zulu-Ethnie. Die Zulus hatten den 48-Jährigen bereits Mitte August zum König gekrönt. Die Krönung durch den Präsidenten stand zunächst jedoch noch aus.

Der neue Monarch folgt auf seinen Vater Goodwill Zwelithini, der nach 50 Jahren auf dem Thron im März 2021 gestorben war. Um seine Nachfolge hatte es erbitterten Streit gegeben, da Misuzulus Vater sechs Frauen und mindestens 28 Kinder hinterließ.

Quelle: Agenturen