Newsroom LIVE am Freitag mit Journalist Kotanko und Militärexperte Karner

04. März 2022 · Lesedauer 2 min

Im Newsroom LIVE am Freitag spricht Christoph Kotanko, Journalist der "Oberösterreichischen Nachrichten", über den Rücktritt von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein, seinen Nachfolger Johannes Rauch (beide Grüne) und die Festnahme von Ex-Ministerin Sophie Karmasin (ÖVP). Außerdem liefert Gerald Karner, Militärexperte und Offizier, eine militärische Analyse zu den aktuellen Entwicklungen im Russland-Ukraine-Krieg.

Die vergangene Woche war innenpolitisch von zwei großen Ereignissen geprägt: Der Rückzugsankündigung von Gesundheits- und Sozialminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Donnerstag sowie der Festnahme der Meinungsforscherin und ehemaligen ÖVP-Familienministerin Sophie Karmasin am Mittwoch.

Mücksteins Ministeramt übernehmen soll der grüne Vorarlberger Landesrat Johannes Rauch (62), der eigentlich kurz vor seinem politischen Karriereende gestanden war. Parteichef Werner Kogler bezeichnete ihn als "bestgeeigneten Nachfolger".

Karmasin wurde aufgrund ihrer Verwicklung in die ÖVP-Inseraten-Affäre rund um manipulierte Umfragen festgenommen. Am Freitag beantrage die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) beim Wiener Landesgericht für Strafsachen außerdem einen Antrag auf Untersuchungshaft. 

Im Studio ordnet der Journalist Christoph Kotanko diese Ereignisse im Interview ein.

Im Krieg in der Ukraine kam es am Freitag in den frühen Morgenstunden zu einem Beschuss der russischen Truppen des größten Atomkraftwerk Europas im ukrainischen Saporischschja. Die Brände wurden inzwischen gelöscht und die Strahlenwerte sind stabil.

Offizier und Militärexperte Gerald Karner erklärt die Entwicklungen in der Ukraine und umreißt mögliche Szenarien, wie es weitergehen könnte.

Newsroom LIVE, 22:20 Uhr, PULS 24

Jan ForoboskoQuelle: Redaktion / foj