APA - Austria Presse Agentur

Neue Online-Deutschkurse für Migranten

06. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Für Migranten, die in den Branchen Gastronomie, Hotellerie und Tourismus tätig sind oder dort Fuß fassen möchten, gibt es seit Kurzem neue fachspezifische Online-Deutschkurse. Damit soll die coronabedingte Schließung der Betriebe zur Verbesserung der Deutschkenntnisse genutzt werden, kündigte Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) gegenüber der APA an. Die berufsbegleitenden Kurse finden täglich statt, sind kostenlos und widmen sich unterschiedlichen Schwerpunkten

Die Kurse richten sich an Personen auf dem Sprachniveau A2/B1, die entweder bereits eine Tätigkeit in der Gastronomie ausüben oder sich für eine Beschäftigung in der Branche interessieren. Die täglichen Kurse haben Schwerpunkte wie etwa Kaffeehauskultur, Wintertourismus oder Restaurantalltag und stellen gleichzeitig Berufsbilder in Gastronomie, Hotellerie und Tourismus vor.

Zusätzlich üben die Teilnehmer entsprechendes Fachvokabular und dessen Anwendung in typischen Kommunikationssituationen. Die Onlinekurse laufen bereits und werden auch nach Wiedereröffnung von Gastronomie, Hotellerie und Tourismus weitergeführt. Umgesetzt werden die Online-Kurse vom Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien. Alle Informationen sind online zu finden (www.sprachportal.at).

"Es gibt viele Zuwanderer, die im Gastgewerbe und im Tourismus eine Beschäftigung suchen oder dort bereits arbeiten. Für sie ist es nun wichtig, die Zeit während der coronabedingten Schließungen so gut wie möglich zu nutzen, um noch besser Deutsch zu lernen und vor allem ihr Fachvokabular auszubauen. Mit den neuen Online-Sprachkursen unterstützen wir die Migranten dabei und ich appelliere an alle, diese Möglichkeiten auch zu nutzen", so Ministerin Raab.

Quelle: Agenturen