NEOS bestätigen Beate Meinl-Reisinger als Vorsitzende

18. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Mit knapp 93 Prozent wurde Beate Meinl-Reisinger am Samstag bei der NEOS-Mitgliederversammlung als Vorsitzende bestätigt.

Am Samstag wählten die NEOS bei ihrer Migliederversammlung in Linz Beate Meinl-Reisinger mit 92,9 Prozent der Stimmen erneut zur Vorsitzenden. Damit blieb die 43-Jährige leicht unter dem Ergebnis ihrer Kür zur NEOS-Chefin im Juni 2018. Damals, als sie Gründer Matthias Strolz ablöste, erhielt Meinl-Reisinger 94,8 Prozent.

Im Linzer Design Center wurde die Parteichefin von den Parteimitgliedern per E-Voting bestätigt. Anwesend waren rund 150 NEOS-Mitglieder, 432 waren stimmberechtigt. Meinl-Reisinger ist damit für weitere drei Jahre Parteichefin.

Klambauer und Wiederkehr Stellvertreter

Zu Meinl-Reisingers Stellverteter wurden die Salzburger Landesrätin Andrea Klambauer (78,9 Prozent) und Wiens Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (94,1 Prozent) gewählt. Michael Bernhard wurde als Finanzreferent bestätigt. Als seine Stellvertreterin fungiert künftig die Innsbrucker Gemeinderätin Julia Seidl. Darüber hinaus zogen die Europaabgeordnete Claudia Gamon und der stellvertretende Klubobmann Gerald Loacker in den Vorstand ein.

Vor der Abstimmung verwies Meinl-Reisinger auf das in den vergangenen Jahren Erreichte und bat die Mitglieder um "breites Vertrauen". Es sei "unheimlich viel gelungen", in Wien und Salzburg übernahmen die NEOS Regierungsverantwortung. "Es ist uns gelungen, eine liberale Partei in Österreich fest zu verankern."

 

Quelle: Redaktion / moe