APA/APA/APA-POOL/HANS PUNZ

Lichtermeer am Ring heuer für Inklusion

11. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

"Für eine inklusive Gesellschaft" demonstriert am 18. Dezember ab 18 Uhr heuer die Initiative #YesWeCare mit einem Lichtermeer auf der Wiener Ringstraße. Im Vorjahr war man ebenfalls kurz vor Weihnachten mit einer ähnlichen Aktion für ein Gedenken an die an Covid-19 verstorbenen Menschen auf die Straße gegangen. Diesmal geht es unter anderem um ein Recht auf ein 11. und 12. Schuljahr für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Nach der neunjährigen Schulpflicht können Jugendliche, denen wegen einer körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung sonderpädagogischer Förderbedarf attestiert wird, zwar noch ein freiwilliges 10. Schuljahr absolvieren. Ein 11. und 12. Schuljahr ist dann aber nur mehr mit Bewilligung vom Schulerhalter und der zuständigen Schulbehörde möglich - die aber in einigen Bundesländern oft mit Verweis auf fehlende Ressourcen verwehrt wird.

Im Vorjahr nahmen an der Aktion für die Corona-Opfer rund 30.000 Personen teil. Mit Kerzen, Lampen oder Smartphones wurde dabei für knapp 15 Minuten die Ringstraße beleuchtet.

Quelle: Agenturen