APA/APA/HELMUT FOHRINGER/HELMUT FOHRINGER

Gewessler sichert 150 Millionen Euro für Umweltprojekte zu

22. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Umweltförderung zur Erreichung der nationalen Klimaziele hat heuer Subventionen von über 155,6 Millionen Euro an Bundesmitteln für 4.064 Projekte im Inland zugesichert, rechnete Klimaministerin Leonore Gewessler vor.

Durch die geförderten Projekte würden Investitionen von rund 803 Millionen Euro ausgelöst und 8,1 Millionen Tonnen CO2-Emissionen auf die Nutzungsdauer der Maßnahmen vermieden. Gerade in den vergangenen Jahren habe es eine bedeutende Steigerung bei den Förderungsbudgets wie auch bei der Anzahl der umgesetzten Maßnahmen gegeben.

Meisten Projekte zur Erneuerbare Energie

In der heutigen Kommissionssitzung der Umweltförderung wurden laut Gewessler 465 Projekte mit einem umweltrelevanten Investitionsvolumen von 312 Millionen Euro und einem Förderungsbarwert von rund 61 Millionen Euro genehmigt. Der Großteil der Projekte stamme aus dem Bereich der erneuerbaren Energieträger.

Als Beispiel nennt Gewessler ein Projekt in Niederösterreich: Die EVN Wärme betreibe in Klosterneuburg (NÖ) ein Nahwärmenetz und plane, dieses im Rahmen des vorliegenden Projekts um 69 Abnehmer zu erweitern. Gemeinsam mit dem bestehenden Ausbau könnten dadurch 34.310 MWh/a Wärme verkauft werden.

Quelle: Agenturen / pea