Länder stellen nach Erdbeben zwei Mio. Soforthilfe bereit

0

Die österreichischen Bundesländer stellen nach dem verheerenden Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet zwei Mio. Euro an Soforthilfe bereit. Der Betrag wird nach der Bevölkerungszahl unter den Ländern aufgeteilt. Die Abwicklung übernimmt die Austrian Development Agency (ADA), teilte Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ), derzeit Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, am Mittwoch per Aussendung mit.

Ziel sei es, "den Menschen vor Ort schnellstmögliche Hilfe zukommen zu lassen", betonte Doskozil. Angesichts der dramatischen Lage im betroffenen Gebiet, die sich weiter verschlechtere, sei es den Ländern ein Anliegen, sich mit einer finanziellen Unterstützung solidarisch zu zeigen.

ribbon Zusammenfassung
  • Der Betrag wird nach der Bevölkerungszahl unter den Ländern aufgeteilt.
  • Die Abwicklung übernimmt die Austrian Development Agency (ADA), teilte Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ), derzeit Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, am Mittwoch per Aussendung mit.
  • Ziel sei es, "den Menschen vor Ort schnellstmögliche Hilfe zukommen zu lassen", betonte Doskozil.

Mehr aus Politik