APA/APA/TOBIAS STEINMAURER/TOBIAS STEINMAURER

Nehammer: MwSt.-Senkung auf Lebensmittel möglich

16. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Obwohl die Regierung gerade ein Anti-Teuerungs-Paket mit einem Gesamtvolumen von 28 Mrd. Euro bis 2026 präsentiert hat, schließt Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) weitere Maßnahmen wie etwa die Senkung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel nicht aus, wie er in diversen Zeitungsinterviews am Donnerstag erklärt.

Diesbezüglich gebe es "keine Denkverbote", so Nehammer in "Krone", "Kleine Zeitung" und "Tiroler Tageszeitung". Man müsse aber darüber diskutieren, welche Lebensmittel davon erfasst sein sollen. Also nicht für Kaviar, dafür aber für Milch und Brot.

Verschiebung der CO2-Bepreisung

Gegenüber der "Tiroler Tageszeitung" nimmt Nehammer auch eine neuerliche Verschiebung der CO2-Bepreisung davon nicht aus. Auf eine entsprechende Frage meinte er: "Wir haben eine Situation, in der ein Krieg so dominant ist, dass Sie nichts ausschließen können, weil es nicht berechenbar ist."

Quelle: Agenturen / Redaktion / foj