APA - Austria Presse Agentur

Heute 20:00 Uhr: Corona. Der Wettlauf um den Impfstoff

24. Mai 2020 · Lesedauer 2 min

Die ganze Welt arbeitet fieberhaft an einem Impfstoff gegen Corona. Doch wie schnell kann das wirklich gehen? Die neue PULS 24-Doku klärt auf.

Ein normales Leben, wie wir es früher kannten, wird es ohne einen wirksamen Impfstoff gegen Corona nicht geben. Da sind sich Virologen und Politiker einig. Das Virus hält die Welt seit Monaten in Atem, Millionen Menschen wurden bereits infiziert, zig Tausende mussten ihr Leben lassen. Die Gefahr vor Covid-19 zwingt uns seit Wochen unseren Alltag komplett umzustellen. Dazu gehört das Tragen einer Maske genauso, wie den Abstand zu anderen Menschen zu halten. Viele Dinge des Alltags sind noch immer stark eingeschränkt oder sogar verboten. Ohne Impfung wird sich das auch nicht so schnell ändern.

Derzeit werden weltweit in über hundert Projekten erste Wirkstoffe getestet, acht davon in ersten klinischen Studien auch schon an Menschen. Fast täglich schlagen Erfolgsmeldungen auf, die freilich schwer einzuordnen sind. Die Wissenschaft ist gespalten: Einige Forscher glauben, dass schon Ende des Jahres ein wirksames Mittel auf den Markt kommen wird, andere sind skeptischer und rechnen nicht vor Ende 2021. Zu komplex sei die Entwicklung, heißt es.

In unsere neuen Doku berichten wir heute ab 20:00 Uhr über den Stand der Forschung. PULS 24-Redakteurin Alina Marzi hat mit Experten, Wissenschaftern und Ärzten gesprochen, wie realistisch die Prognosen wirklich sind, warum eine zu schnelle Entwicklung auch gesundheitliche Gefahren mit sich bringt, und warum dahinter auch ein Milliardengeschäft für die Pharmaindustrie steckt und die UNO deswegen fordert, dass ein Corona-Mittel ein "öffentliches Gut" werden sollte.

Sonntag, ab 20.00 Uhr auf Puls 24.

Wettlauf um den Impfstoff. Neue Doku auf Puls 24

Stefan KaltenbrunnerQuelle: Redaktion