APA - Austria Presse Agentur

Grüner Wahlkampfabschluss wegen Corona-Falls abgesagt

09. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Eigentlich hätte am Freitag um 10:30 Uhr das Wahlkampffinale der Grünen stattfinden sollen. Die Landespartei hat die Veranstaltung nun kurzfristig abgesagt, weil ein Mitarbeiter im Kampagnenteam positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Spitzenkandidatin Birgit Hebein bzw. Mandatare des Klubs seien davon nicht betroffen.

Der Mitarbeiter gehöre zu einem Organisationsteam, das den Straßenwahlkampf veranstaltet habe und auch in den Abschluss involviert gewesen sei. Das sei aber eine von den politischen Playern - auch räumlich - völlig getrennte Einheit, versicherte die Parteisprecherin. Insofern seien Hebein oder Abgeordnete des Grünen Klubs "seit Wochen" nicht in direktem Kontakt gewesen.

"Wir geben der Gesundheit aller Beteiligten den Vorrang und haben daher entschieden, das Wahlfinale abzusagen", hieß es in der Aussendung. Alle vorgeschriebenen Schritte wie Contact Tracing und Heimquarantäne aller Kontaktpersonen seien bereits eingeleitet.

Das grüne Wahlkampffinale hätte im Magdas Hotel stattfinden sollen. Neben Hebein hätte auch Vizekanzler und Bundesparteichef Werner Kogler noch einmal Stimmung für die Ökos machen sollen.

Quelle: Agenturen / Redaktion / spe