APA - Austria Presse Agentur

Griechenland feiert 200 Jahre Unabhängigkeitsrevolution

25. März 2021 · Lesedauer 1 min

Mit einer großen Militärparade hat Griechenland am Donnerstag das Jubiläum des Beginns der Unabhängigkeitsrevolution gegen das Osmanische Reich vor 200 Jahren gefeiert. Kampfjets aus Griechenland, den USA und Großbritannien überflogen die Hauptstadt Athen im Tiefflug. Zu sehen war auch die griechische Präsidialgarde, die "Evzonen" in ihren weißen Röcken und bestickten Westen.

Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis sagte in einer Ansprache, bei den schweren Prüfungen der Menschheit sei Griechenland stets auf der richtigen Seite gewesen. "Das gibt uns die Kraft, in die Vergangenheit zu schauen, stolz auf die großen Schritte der Nation zu sein, aber auch aus den verpassten Möglichkeiten zu lernen und neue für die Zukunft zu schaffen."

Zu den Gästen gehörten der britische Thronfolger Prinz Charles und Russlands Ministerpräsident Michail Mischustin. Sie legten sm Grabmal des Unbekannten Soldaten Kränze nieder. Andere Staatsoberhäupter schickten Videobotschaften, darunter US-Präsident Joe Biden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen gratulierte seiner griechischen Amtskollegin Katerina Sakellaropoulou "und allen Griechen an diesem symbolischen Tag, der 200 Jahre Unabhängigkeit markiert", wie er auf Twitter schrieb.

Quelle: Agenturen