APA/APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY

Geplanter Besuch von Ministerdelegation in Nigeria abgesagt

19. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein für kommende Woche geplanter Besuch von Außenminister Alexander Schallenberg, Arbeitsminister Martin Kocher und Integrations- bzw. Frauenministerin Susanne Raab (alle ÖVP) im westafrikanischen Staat Nigeria ist kurzfristig abgesagt worden. Aus dem Außenministerium (BMEIA) hieß es am Samstag in einer Mitteilung, die nigerianische Seite habe mitgeteilt, dass keine Minister als Gesprächspartner zur Verfügung stünden und deshalb gebeten werde, die Reise zu verschieben.

Als Hintergrund sei aus Abuja vermeldet worden, dass sowohl Staatspräsident und Regierungschef Muhammadu Buhari als auch Vizepräsident Yemi Osinbajo "nächste Woche spontan verreisen und dabei von einer Vielzahl an Ministern begleitet werden", verlautete aus dem BMEIA. Wann die Reise nachgeholt werden soll, steht demnach noch nicht fest.

Im Zentrum der an sich von Mittwoch bis Samstag anberaumten Reise der Regierungsdelegation und Wirtschaftsvertretern wären die Themen Migration, Frauen, Menschenhandel und wirtschaftliche Kooperationen gestanden. Neben politischen Treffen in der Hauptstadt Abuja waren auch eine Wirtschaftskonferenz mit österreichischen und nigerianischen Unternehmen in Nigerias größter Metropole Lagos und Termine im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) geplant gewesen.

Quelle: Agenturen