APA - Austria Presse Agentur

Ex-US-Präsident Carter feiert 75. Hochzeitstag

07. Juli 2021 · Lesedauer 2 min

Der frühere US-Präsident Jimmy Carter hat seine Frau Rosalynn zum 75. Hochzeitstag mit einer Diamantkette überrascht. Der 96-jährige Friedensnobelpreisträger und seine drei Jahre jüngere Frau verbrachten am Mittwoch einen "ruhigen Tag" in ihrem Haus in Plains im Südstaat Georgia, wie eine Sprecherin mitteilte. "Präsident Carter gab ihr eine Halskette mit Diamant-Anhänger." Im englischen Sprachraum ist ein Diamant das Symbol für das 75. Hochzeitsjubiläum.

Mit Gästen feiern wollen die Carters ihren Hochzeitstag am Samstag in einer Schule in Plains. Das Paar hatte sich 1945 kennengelernt, als Carter die Navy-Akademie besuchte. Bekanntgemacht hatte die beiden Carters jüngere Schwester. Am 7. Juli 1946 gab das Paar sich das Ja-Wort.

Jimmy Carter übernahm nach seiner Karriere bei der Marine die Erdnussfarm seiner Familie, stieg dann in die Politik ein und wurde 1970 zum Gouverneur von Georgia gewählt. Bei der Präsidentschaftswahl 1976 besiegte der Demokrat den republikanischen Amtsinhaber Gerald Ford. Carter wurde vier Jahre später aber nach nur einer Amtszeit wieder abgewählt, er unterlag seinem republikanischen Herausforderer Ronald Reagan deutlich.

1982 gründete Carter seine Nichtregierungsorganisation Carter Center, die sich unter anderem für friedliche Konfliktlösungen in aller Welt einsetzt. 2002 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er ist der älteste lebende Ex-Präsident der USA. Von den 39 bereits verstorbenen US-Präsidenten hat keiner so lange gelebt wie Carter. Unangefochten ist Carter auch bei der Lebenszeit nach dem Amtsende. Schon seit mehr als 40 Jahren ist er Ex-Präsident. Der nächste auf der Liste, Herbert Hoover, überlebte das Ende seiner Amtszeit im Jahr 1933 um 31 Jahre und 230 Tage.

Quelle: Agenturen