APA/GEORG HOCHMUTH

Ex-Kanzler Kern bei Radtour gestürzt

13. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Der frühere Bundeskanzler ist am Donnerstag bei einer Radtour gestürzt. Er erlitt aber keine schweren Verletzungen und konnte die Fahrt danach fortsetzen.

Der Unfall ereignete sich in der Gegend des Millstätter Sees bei der Abfahrt vom Matzelsdorfer Berg. Ex-Kanzler Christian Kern war mit einem Freund auf einer Mountainbike-Tour als er "über den Lenker" abstieg, wie er gegenüber der Zeitung "Heute" sagte.  

Dabei holte er sich Schürfwunden an Knie, Oberschenkel und Ellenbogen. Die Verletzungen seien aber nicht gravierend. Der frühere Kanzler konnte seine Fahrt fortsetzen und verarztete sich anschließend in seinem Ferienhaus in Döbriach selbst.

Quelle: Redaktion / apb