Erstmals großer Handelsvertrag Israels mit arabischem Staat

31. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Israel hat erstmals mit einem arabischen Staat ein großes Handelsabkommen geschlossen: In Dubai wurde am Dienstag ein Freihandelspakt mit den Vereinigten Arabischen Emiraten unterzeichnet. Unter anderem fallen nach israelischen Angaben Zölle auf Lebensmittel, Agrarerzeugnisse, Kosmetikprodukte, medizinische Ausrüstung und Medikamente weg. Auch Regeln zum Import und dem Umgang mit geistigem Eigentum wurden festgezurrt.

Das soll vor allem israelische Unternehmen ermutigen, sich in den Vereinigten Arabischen Emiraten anzusiedeln. Der Vereinbarung waren monatelange Verhandlungen vorausgegangen. Die beiden Staaten hatten im September 2020 unter Vermittlung der USA offiziell bilaterale Beziehungen aufgenommen. Damit wurde mit jahrzehntelanger arabischer Politik gebrochen, wonach erst dann Beziehungen zu Israel hergestellt werden sollen, wenn die Palästinenser einen eigenen Staat bekommen.

Quelle: Agenturen