Die Queen reklamierte sich Ausnahme in Klimagesetz

29. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Die Anwälte von Queen Elizabeth II. haben in ein neues Gesetz zum Klimaschutz für die Monarchin eine Ausnahmeregel einfügen lassen.

Die Queen hält sich in Großbritannien aus dem politischen Tagesgeschehen heraus. Wenn ein Gesetz allerdings sie betrifft, hat sie seit Jahrhunderten das Recht, dieses vorab vorgelegt zu bekommen und ihren Einspruch anzumelden. Genau das dürfte aktuell passiert sein. 

Enteignung erlaubt - außer bei der Queen

In Schottland wurde ein Gesetz auf den Weg gebracht, das vorschreibt, dass Gebäude mit erneuerbarer Energie geheizt und dafür Rohrleitungen verlegt werden müssen. Dafür dürfe man private Landbesitzer sogar enteignen. Schon vor fünf Monaten, wie der "Guardian" berichtet, schaltete sich das Königshaus dabei ein, um eine Ausnahmeregelung für die Monarchin einfügen zu lassen. Elizabeth II. ist eine der größten Grundbesitzerinnen in Schottland. 

Besonders pikant ist, das sich die Royals normalerweise für den Klimaschutz stark machen. Vor allem Prinz Charles und zuletzt auch sein Sohn William plädieren für die Reduktion von Emissionen und für den Umweltschutz. 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam