Politik-Insider 10.11.2021 2G-Pflicht: Ist das genug?PULS 24

Die Politik-Insider: 2G-Pflicht - Ist das genug?

09. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Seit Montag gilt in Österreichs Freizeit-, Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben 2-G. Das heißt Zutritt nur mehr für Geimpfte und Genesene. Wir fragen bei den Politik-Insidern: Ist das die Impfpflicht durch die Hintertür und ein sinnvoller Schritt, um mehr Ungeimpfte zum Impfen zu bewegen? Und reicht diese Maßnahme überhaupt aus, um Corona in Österreich einzudämmen?

Österreich liegt weltweit im Spitzenfeld bei den Neuinfektionen. Die Politik hat jetzt die Notbremse gezogen und 2-G aus dem “Corona-Stufenplan” vorgezogen. Für die einen, wie Falter-Ressortleiterin Barbara Toth, ist das ein längst überfälliger Schritt, für die anderen, wie die Juristin und Bürgerrechtlerin Karin Ebner bewirkt diese Maßnahme eine weitere Spaltung der Gesellschaft. Der Druck sei mittlerweile so hoch, dass sich die Leute in Verzweiflung an sie wenden, so die Juristin, die sich für die Rechte Ungeimpfter einsetzt.

Wir fragen unsere beiden Insider: Ist diese Impfpflicht durch die Hintertür moralisch gerechtfertigt? Kommen wir überhaupt mit 2-G durch den Corona-Herbst und bevorstehenden Winter? Und werden wir ohne Lockdown auch für Geimpfte auskommen?

Bei Thomas Mohr diskutieren Falter-Ressortleiterin Barbara Toth und die Juristin Karin Ebner.

"Die Politik-Insider" am Mittwoch, den 10. November, um 21:50 Uhr auf PULS 24 und in der ZAPPN-App.

Quelle: Redaktion / coco