APA - Austria Presse Agentur

Deutschland-Wahl: SPD überholen Grüne in Umfrage

18. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Vor der Wahl Ende September, legt die deutsche SPD in Umfragen zu. Dass CDU-Chef Laschet das Ruder vor der Wahl noch herumreißen kann, glauben nur ein Viertel der Deutschen.

Würden die deutschen jetzt und nicht erst am 26. September wählen, würden CDU/CSU laut dem Trendbarometer von RTL und ntv vorne liegen. Die Union käme auf 23 Prozent. Der Vorsprung auf die SPD beträgt nur noch zwei Prozent - so gering war er schon seit vier Jahren nicht mehr. Bei der Bundestagswahl 2017 erreichte die CDU/CSU noch 32,9 Prozent. 

Die SPD hingegen hat die Grünen überholt, läge jetzt bei 20,5 Prozent und damit zwei Prozent vor den Grünen mit 19.

Umfragewerte: 

  • CDU/CSU 23 Prozent
  • SPD 21 Prozent
  • Grüne 19 Prozent
  • FDP 12 Prozent
  • AfD 10 Prozent
  • Linke 6 Prozent

Auch in der Kanzlerfrage steht die SPD gut da. Kandidat Olaf Scholz liegt bei 29 Prozent, gewinnt zur Vorwoche drei Prozent dazu. Unions-Kandidat Armin Laschet kommt aus seinem Umfragetief nicht heraus, ihn würden aktuell nur 12 Prozent wählen. Die Grüne Annalena Baerbock liegt mit 15 Prozent in der Beliebtheit vor Laschet.

Nach den aktuellen Umfragewerten wäre es rechnerisch nur der CDU/CSU (192 von 748 Abgeordneten im Bundestag) und der SPD (172) möglich, aktuell den Kanzler zu stellen. Für die Bildung einer Regierung werden 374 Abgeordnete benötigt. 

Zur Umfrage: 

Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag der Mediengruppe RTL vom 10. bis 16. August 2021 Daten erhoben. Datenbasis: 2.501 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte.

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam