APA - Austria Presse Agentur

Corona: Niederösterreich verschärft Regeln in Lokalen und beim Sport

25. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Dort, wo "hohes Risiko" herrscht, treten nun strengere Vorsichtsmaßnahmen in Kraft.

Die Landesregierung in Niederösterreich verschärft die Corona-Maßnahmen. In orangen Gebieten müssen Sportveranstaltungen ohne Besucher stattfinden - davon ausgenommen ist die Bundesliga, dorte gelten die Bundesvorgaben. An anderen Veranstaltungen dürfen bei zugewiesenen Sitzplätzen indoor nur noch 250 Personen und outdoor 1.000 Personen teilnehmen. Ohne fixe Sitzplätze gelten die bundesweiten Höchstzahlen von zehn bzw. 100 Personen.

Gästelisten Pflicht

Wie in Wien, muss die Gastronomie bei Orange nun auch die Gäste registrieren. Damit soll das Contact Tracing erleichtert werden. Die Sperrstunde werde erst bei der höchsten Ampelstufe auf 22 Uhr vorverlegt.

Polizei kontrolliert verstärkt

Die Maskenpflicht werde die Polizei noch schärfer kontrollieren, erklärte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. "Die rechtliche Grundlage wurde jetzt mit dem Covid-Gesetz geschaffen, das mit 1. Oktober Gültigkeit hat", erläuterte die Landeshauptfrau in einem Pressegespräch.

Quelle: Redaktion / moe