APA - Austria Presse Agentur

Chinesische Medien: USA bluffen in Bezug auf Labor in Wuhan

04. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Ein Leitartikel der staatlichen chinesischen Zeitung "China Global Times" verurteilt die Vorwürfe der USA, das neuartige Coronavirus stamme aus einem Labor in Wuhan. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump "führt weiterhin einen beispiellosen Propagandakrieg, während sie versucht, die weltweiten Bemühungen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie zu behindern", heißt es in dem Artikel am Montag.

Ein Leitartikel der staatlichen chinesischen Zeitung "China Global Times" verurteilt die Vorwürfe der USA, das neuartige Coronavirus stamme aus einem Labor in Wuhan. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump "führt weiterhin einen beispiellosen Propagandakrieg, während sie versucht, die weltweiten Bemühungen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie zu behindern", heißt es in dem Artikel am Montag.

US-Außenminister Mike Pompeo habe keine Beweise dafür, dass das Virus seinen Ursprung in dem Labor in Wuhan habe und er "bluffe". Die Vereinigten Staaten werden in dem Artikel aufgefordert, entsprechende Beweise offen zu legen. Die Tageszeitung unter der Schirmherrschaft der Kommunistischen Partei Chinas reagierte damit auf ein Interview Pompeos vom Sonntag, in dem dieser erklärte, es gebe eine Menge Hinweise darauf, Sars-CoV-19 stamme aus einem chinesischen Labor in der Hauptstadt der Provinz Hubei. Die besten Experten würden glauben, der Erreger sei menschengemacht, so Pompeo in dem Interview.

Quelle: Agenturen