APA - Austria Presse Agentur

China riegelt weitere Millionenstadt wegen Corona ab

28. Dez 2021 · Lesedauer 1 min

Um den Corona-Ausbruch in Nordchina einzudämmen, hat eine weitere chinesische Stadt seine Geschäfte geschlossen. Für einen Bezirk wurden Ausgangsbeschränkungen verhängt.

Hunderttausende von Menschen wurden am Dienstag in Nordchina aufgefordert, zu Hause zu bleiben, während Millionen von Menschen in Xi'an unter strenger Abriegelung stehen, da die Regierung versucht, einen sich verschlimmernden Ausbruch von Covid-19 einzudämmen.

Yan'an, das etwa 300 km von Xi'an entfernt liegt, ordnete am Dienstag die Schließung von Geschäften an und wies Hunderttausende von Menschen in einem Bezirk an, in ihren Häusern zu bleiben.

China verfolgt eine "Null-Covid"-Strategie, während sich Peking darauf vorbereitet, Tausende von Besuchern aus dem Ausland zu den Olympischen Winterspielen im Februar zu empfangen.

In den letzten Wochen sahen sich die Behörden jedoch mit einem Wiederaufleben des Virus konfrontiert und meldeten am Dienstag 209 Infektionen - die höchste Zahl an einem einzigen Tag seit März letzten Jahres, als das Virus erst begann, sich von der Stadt Wuhan aus in der ganzen Welt zu verbreiten.

Quelle: Redaktion / apb