APA/APA/AFP/NIKLAS HALLE'N

Britische Tories beginnen Wahl zu Johnson-Nachfolge

12. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Großbritanniens konservative Partei beginnt nach dem angekündigten Rückzug von Premierminister Boris Johnson (heute) Mittwoch mit der Wahl eines Nachfolgers.

Als Favoriten gelten der ehemalige Finanzminister Rishi Sunak und Außenministerin Liz Truss. Chancen werden auch Handelsministerin Penny Mordaunt und der früheren Staatssekretärin Kemi Badenoch eingeräumt. 

Ein Dutzend Kandidat:innen

Insgesamt haben knapp ein Dutzend Kandidatinnen und Kandidaten Interesse angemeldet. Um in die nächste Runde zu kommen, benötigen sie im ersten Wahlgang in der konservativen Fraktion mindestens 30 Stimmen. Stimmberechtigt sind die 358 Abgeordneten der Tory-Partei im Unterhaus.

Zahlreiche Abstimmungen kommen 

Bis zum 20. Juli sind mehrere Abstimmungsrunden geplant, bis nur noch zwei Bewerber übrig sind. Dann haben die Parteimitglieder das Wort: Sie entscheiden in einer Stichwahl über die künftige Führung der Konservativen - und damit auch über die nächste Premierministerin oder den nächsten Premierminister. Das Ergebnis soll spätestens am 5. September feststehen. Johnson hatte am vergangenen Donnerstag nach einer Serie von Skandalen seinen Rückzug angekündigt. Der 58-Jährige will aber bis zur Entscheidung über die Nachfolge im Amt bleiben.

Quelle: Agenturen