APA/APA/AFP/POOL/VINCENZO PINTO

Bitte um Vergebung: Papst trifft Ureinwohner Kanadas

25. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Papst Franziskus will im Rahmen seiner mehrtägigen Kanada-Reise an diesem Dienstag in einem Football-Stadion eine Messe feiern und einen für Katholiken und Ureinwohner bedeutsamen See segnen.

Am Vormittag steht in Edmonton in der Provinz Alberta die Kirchenfeier im Commonwealth Stadium auf dem Programm, bei der Tausende Besucher erwartet werden. Am Nachmittag will das 85 Jahre alte Oberhaupt der katholischen Kirche zum nahen See Lac Ste. Anne (Heilige Anna) fahren.

Missbrauch, Gewalt und Erniedrigung

Das Gewässer ist Teil einer wichtigen Pilgerroute und wird von Ureinwohnern und Christen verehrt. Franziskus besucht Kanada, um dort die Ureinwohner des Landes zu treffen, deren Familienmitglieder einst in von der Kirche geführten Internaten Missbrauch, Gewalt und Erniedrigung erfuhren.

Die Indigenen forderten von Franziskus, nach Kanada zu kommen und um Vergebung zu bitten. Vertreter der Gruppen Métis, First Nations und Inuit reisten Ende März dieses Jahres in den Vatikan, wo Franziskus im Namen der Kirche für die Taten bereits um Entschuldigung bat.

Quelle: Agenturen